Über 100 Jahre Schuhhaus Raesfeld in Nordkirchen

Scan2

 

Im Jahr 2008 feierten wir unser 100-jähriges Bestehen.

Im Jahre 1908 eröffnete mein Großvater Franz Raesfeld an der Bergstraße 8 in Nordkirchen einen Handel für Schuhe und diversen Schuhbedarf. Auch Holzschuhe, Gummistiefel, Gummigaloschen und Lederstulpen bot er seiner Kundschaft zum Kauf an. Zusätzlich wurde zur damaligen Zeit das Sattlerhandwerk ausgeführt.

So ging mein Großvater über Land, um auf den Bauernhöfen Lederarbeiten herzustellen oder zu reparieren. Pferdegeschirre, Ledergurte für die Antriebe von Mühlen oder Dreschmaschienen zählten genauso gut zur Arbeit, wie die Schuhherstellung und Reparatur. Nicht selten wurde mit Naturalien getauscht oder bezahlt.

Im Jahre 1934 ersteigerte mein Großvater mit seiner Ehefrau Paula Haus und Hof auf der Bergstraße 3, an der Stelle, wo das Schuhhaus Raesfeld noch heute ansässig ist, und verlegte seine Werkstatt mit Ladenlokal dort hin.

 

 

 

 

 

 

 

 

SchuhmacherIn der neuen und größeren Schuhmacherwerkstatt wurden mit Unterstützung von Gesellen und Lehrlingen mit immer größer werdenden Maschienen und Werkzeugen die Schuhe passgenau hergestellt und repariert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg übergab mein Großvater sein Unternehmen an meinen Vater, der ebenfalls Franz mit Vornamen hieß. Franz Raesfeld junior baute sein Ladenlokal zunächst um, dabei verkleinerte er die Schuhmacherwerkstatt zu Gunsten des Verkaufsraumes, dessen Fläche deutlich vergrößert wurde. Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment unseres Schuhhauses immer größer und modischer, der Bedarf bei den Kunden veränderte sich und immer mehr Schuhe wurden industriell gefertigt.

 

 

 

 

scan1Achtete man früher mehr darauf, dass Schuhe zweckmäßig waren, so traten nun immer mehr modische Gesichtspunkte in den Vordergrund. Hierauf reagierte mein Vater, indem er sein Sortiment immer weiter den Gegebenheiten der Zeit anpasste. 1979 verstarb mein Vater Franz Raesfeld, und ich, sein Sohn Norbert, übernahm die Geschicke des Unternehmens und führe auch heute noch das Geschäft in der dritten Generation weiter. Ein Jahr später ließ ich, damals 20 Jahre jung, das alte Gebäude auf der Bergstraße komplett abreißen, neu ausschachten und baute das heutige Geschäfts- und Wohnhaus komplett neu auf. Zusammen mit meiner Mutter Hedwig und einer Auszubildenden führte ich nach dem Neubau zunächst das Geschäft weiter, später gesellten sich noch weitere Angestellte und Aushilfen zum Verkaufsteam unseres Schuhhauses. Heute beschäftige ich fünf Mitarbeiter. Das Sortiment wurde von mir in der Zwischenzeit weiter deutlich verändert und verfeinert. So wird mittlerweile ausschließlich Markenware mit herausnehmbarem Fußbett aus den Bereichen Damen- und Herrenschuhe für die Kunden bereitgehalten. Dabei achten wir darauf, dass die angebotenen Schuhe in erster Linie modisch und bequem sind.

  

 

Laden1
Im Jahre 2013 haben wir das Angebot für schlanke Füße zusätzlich ausgebaut und bieten somit unseren Kunden Schuhe in 10 verschiedenen Weiten von D - M an.

Durch die Anschaffung neuer Messgeräte sind wir in der Lage, Ihre Füße nach Länge und Weite zu vermessen, um Ihnen den passenden Schuh zu verkaufen.

Selbstverständlich gehört eine gute Beratung dazu, durch Personalschulungen und Seminare wollen wir Ihnen eine optimale Bedienung ermöglichen, denn bei uns ist der Kunde König.

Das wissen unsere Kunden zu schätzen, kommen gerne wieder und empfehlen uns weiter.

Wir begrüßen jeden Kunden, der uns auf unserer Homepage besucht und freuen uns natürlich sehr, Sie persönlich in unserem Geschäft Willkommen zu heißen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität und der Passform unserer Schuhe.

Wir sind sicher, Sie finden bei uns den passenden Schuh!

                                                         Ihr Schuhhaus Raesfeld!

Read 5063 times
Schuh Raesfeld  

Unser Team ist für Sie da:

Montag -Freitag 9.00 - 12.30 und 14.30 - 18.00 Uhr

Samstag 9.00 - 13.00 Uhr

Parkplätze direkt vor der Tür!

Website: www.schuh-raesfeld.com